Ethos


Ethos
Ethos
»sittliche Haltung; Gesamtheit moralischer Lebensgrundsätze«: Das Fremdwort ist aus griech.(-lat.) ēthos »Gewohnheit, Herkommen; Gesittung, Charakter« entlehnt. Dies steht dehnstufig neben griech. éthos »Sitte, Brauch«. Zugrunde liegt idg. *su̯édhos »Eigenart, Eigenheit«, das zum Reflexivstamm idg. *su̯e- *(seu̯e-) gehört. – Das Adjektiv ethisch »die Ethik betreffend; sittlich« wurde im 17./18. Jh. aus lat. ethicus (< griech. ēthikós »sittlich, moralisch«) entlehnt. Dazu gehört das Substantiv Ethik »Moralphilosophie, Sittenlehre; Gesamtheit moralischer Lebensgrundsätze« (17. Jh.; aus lat. ethice, ‹res› ethica < griech. ēthikē̓).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.